Plötzlich Pflegefall – was nun ?

Wenn ein Angehöriger plötzlich zum Pflegefall wird, ist alles anders und vieles unklar. Am besten lassen Sie sich von fachkundigen Stellen beraten, um über alle Möglichkeiten informiert zu sein, die Sie in Anspruch nehmen können.

Wie gehen wir mit der Situation um? Von wem bekommen die Hilfestellung? Ein erster Anlaufpunkt ist in diesem Fall der Pflegestützpunkt. Dort bekommen Sie hilfreiche Informationen für den Anfang.  Aber auch das Netz ist voll von Informationen über Pflege, das Altwerden, die Belastung für die Angehörigen, Hilfsmittel, Ansprechpartner usw.   “das-pflegeportal.de” z.B. ist ein unabhängiges Webverzeichnis, mit dem sich Betroffene schnell und unkompliziert über die Möglichkeiten einer fürsorglichen Pflege informieren können.

Wen können Sie bei einem Pflegefall fragen?

1. Haus- bzw. Facharzt behandelnde Klinik
2. Ihre Krankenkasse/Pflegekasse
3. Pflegestützpunkte (z.B. Pflegestützpunkt Pinneberg)
4. Selbsthilfegruppen für das Krankenbild
5. Seniorenberatungen
6. Sozialamt
7. Kommunale Beratungsstellen

Informieren Sie sich sowohl über finanzielle Ansprüche als auch über die Ihnen zustehenden Hilfestellungen bei der täglichen Pflege.

Plötzlich Pflegefall, was nun?

Pflege